Günter Laube

Autor & Schriftsteller

Die Entwicklung der Menschheit Teil 1 – Sein oder Nichtsein

Irgendwo aus Afrika: Das Mädchen mit dem Schmetterling

Günter Laube: Irgendwo aus Afrika: Das Mädchen mit dem Schmetterling

Günter Laube: Irgendwo aus Afrika: Das Mädchen mit dem Schmetterling

Als Abiona von einem Besuch ihrer Oma zurückkehrt, findet sie ihre Heimatstadt zerstört. Mehrere Rebellengruppen und das Militär lieferten sich tagelang grausame Straßenschlachten, doch die meisten Opfer finden sich in der Zivilbevölkerung.
Ihre Eltern wurden ermordet, ihre Geschwister sind verschwunden, und Abiona stellt sich die Frage: „Wie soll es bloß weitergehen?“ Gemeinsam mit ihrer Oma kommt sie zu dem Entschluss, dass sie ihre Geschwister suchen wird, doch da eine Suche von ihrer Heimat aus aussichtslos erscheint, und es Hinweise gibt, dass beide ins Ausland verschleppt worden sind, fliegt sie wie geplant nach Deutschland, nach Berlin. Hier beginnt sie nach dem Ende der Ferien ihr Auslandssemester und findet Menschen, die ihr bei der Suche helfen. Nach einiger Zeit führt eine Spur zu ihrem Bruder, der in Nordafrika gefangen gehalten und zum Kindersoldaten ausgebildet werden soll; während sich einige um seine Freilassung bemühen, weiten andere die Suche nach ihrer Schwester aus, und bald wurde jeder Mensch im Internet und in den sozialen Medien mit der Frage konfrontiert: „Wer hat das Mädchen mit dem Schmetterling gesehen?“

 

 

 

 

 

 

 

Die W-Formel oder das Spiel des Lebens

Die Verbindung von Wissenschaft, Philosophie und Religion oder die Frage nach dem Warum? | Die W-Formel oder das Spiel des Lebens

Die W-Formel oder das Spiel des Lebens - Günter Laube

Die W-Formel oder das Spiel des Lebens – Günter Laube

Warum ist überhaupt etwas, und warum ist nicht Nichts? War der erste Mensch ein Mann oder eine Frau?
Wieso gibt es unterschiedliche Religionen? Wo widersprechen sich (natur-)wissenschaftliche Evolutionstheorie und religiöse Überlieferungen, und wo gibt es Übereinstimmungen? Welche Lehren müssen wir noch aus dem Zweiten Weltkrieg ziehen? Die W-Formel oder das Spiel des Lebens von Günter Laube bietet Anregungen zu diesen und anderen Fragen des Lebens

Das Jahr 1999 markiert nicht nur das Ende des 20. Jahrhunderts, sondern weckte u. a. mit einer totalen Sonnenfinsternis das Interesse des Autors an allgegenwärtigen, jedoch nicht alltäglichen Dingen des Lebens.

Dieses Buch soll Anregungen zum interkulturellen Dialog liefern.

Das Buch erhalten Sie bei:

neobooks

Die W-Formel oder das Spiel des Lebens als: ebook

BoD

 Die W-Formel oder das Spiel des Lebens als: Hardcover; 448 Seiten;ISBN 978-3-7347-4405-1; Verlag: Books on Demand

 

Seite 1 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: